1950-1959

«Der Maler kopiert nicht die Natur, er bedient sich der Naturgesetze in seiner Kunst. Der Bildgegenstand kann wirklich oder erträumt sein, denn was der Mensch ausdenkt, kann er verwirklichen. Die einzige Grenze für seine Visionen ist die der Natur eigene Dialektik, wo das Wirkliche und der Traum zusammenleben.»

Zitat von Hans Erni im Buch „Zeitzeuge Hans Erni“ von Karl Bühlmann, Verlag Neue Zürcher Zeitung, 2009.

Weitere Werke von Hans Erni finden Sie im Menü oben rechts.

Möchten Sie mehr zu dieser offenen Sammlung erfahren? Oder besitzen auch Sie Originalwerke von Hans Erni und möchten diese einem breiteren Publikum zugänglich machen? Hier finden Sie weitere Informationen.

Send link by e-mail
Google+
https://www.hans-erni-collection.org/de/willkommen/1950-1959
Twitter
PINTEREST

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.